Das Dienstzeitende steht bevor und als ausscheidender SAZ (Soldat auf Zeit), der Übergangsgebührnisse erhält, stellt sich die Frage nach der Absicherung für den Krankheitsfall.

Das Versichertenentlastungsgesetz gibt die Antwort. Ab dem 1.1.2019 ist das Gesetz in Kraft und bietet ausscheidenden Zeitsoldaten die Möglichkeit innerhalb der ersten 3 Monate nach Ausscheiden aus dem Dienst Mitglied einer Krankenkasse der eigenen Wahl zu werden. Es wird ein Zuschuss von 50% auf den zu zahlenden Beitrag gewährt. Der Beitrag richtet sich nach der Höhe der Übergangsgebührnisse.
Bei der Continentale BKK erhalten ehemalige SAZ die Mitglied der Kasse werden eine Start-Bonus von 120,- Euro!
Sofort und ohne Bedingungen.

Näheres auf www.bundeswehrservice.de/betriebskrankenkasse-leistungen/

Wir beraten Sie schnell und unverbindlich über Ihre Versicherungs-Optionen nach Ausscheiden aus dem aktiven Dienst in der Bundeswehr.